Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Sie lieferten einen großen Kampf – und hatten dennoch keine Chance gegen die HTC-Damen an diesem Samstagabend. Mit 87:74 schlägt der HTC auch die Eisvögel aus Freiburg und kann sich nun auf das Spitzenspiel gegen die Rhein-Main Baskets am nächsten Wochenende konzentrieren.

Wieder müssen die HTC-Damen gegen einen abstiegsbedrohten Gegner antreten, und wieder droht Marek Piotrowski und seinen Damen ein Kampfspiel: Die Eisvögel aus Freiburg landen am Samstag um 18 Uhr in der MCG-Arena, ebenso wie Oberhausen und Bamberg vom Abstieg bedroht.

Neu formierte Mannschaft erreicht erstes Saisonziel

Die zweite Herrenmannschaft des Herner TC hat in der Saison 2013/2014 das erste Saisonziel bereits erreicht: Die Play-Offs um den Aufstieg in die Bezirksliga! Dieses Ziel war zu Beginn der Saison ausgegeben worden, nachdem die Mannschaft völlig neu formiert worden war.

„Wer neugierig ist lernt, wer lernt bleibt neugierig, er hat nie ausgelernt“, hat bereits Alfred Selacher (ein schweizer Lebenskünstler) gesagt. Dies wissen auch die Trainerinnen und Trainer des Herner TC, die sich am vergangenen Sonntag zusammen in der Halle der MCG bei der ersten internen Trainerfortbildung einfanden.

HTC siegt im Herzschlagfinale in Bamberg

Die Topscorerin des Herner TC sorgte in letzter Sekunde für den knappen Auswärtserfolg der heimischen Bundesligadamen in Bamberg. Durch das 82:81 verteidigte das Team von Marek Piotrowski den dritten Tabellenplatz.

DJK Brose Bamberg heißt der nächste Gegner der HTC-Bundesligadamen an diesem Samstag um 17 Uhr. Bamberg hält derzeit die rote Laterne der Liga, musste zuletzt in Marburg eine 77:68-Schlappe hinnehmen und steht wie Tabellennachbar Osnabrück mächtig unter Druck im Abstiegskampf. Gerade diese Ausgangssituation der Gastgeberinnen macht die Aufgabe für die Hernerinnen gefährlich.