Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Am Samstagabend ist es endlich wieder soweit: Um 18 Uhr betreten die Bundesligadamen des HTC und das Team von evo New Basket Oberhausen den Mittelkreis der MCG-Arena, um zu klären, wer das zur Zeit beste Team im Damenbasketball in Nordrhein-Westfalen stellt.

Am 3.3. um 11:11 Uhr startet das erste Karnevalsturnier des Herner TC in der MCG Arena. Unter dem Motto „Karneval bleibt vor der Tür“ wird in verschiedenen, gemixten Mannschaften gezockt, was das Zeug hält. Für das leibliche Wohl und Musik (keine Karnevalslieder) ist gesorgt. Die Teilnahme ist kostenlos, teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche, die Teams werden gemischt.
Anmeldungen können entweder über das „Weiße Brett“ in der MCG Halle erfolgen oder ihr schickt Pia eine Mail an pia.stemmermann(at)rub.de.

Es drohte eine zähe, knappe Angelegenheit zu werden, das Auswärtsspiel des Herner TC bei den ChemCats Chemnitz. Doch dann kam die Halbzeitansprache von Marek Piotrowski – die seiner Meinung nach gar nicht so besonders war, aber offensichtlich Wunder bewirkte.

Weit in den Osten geht die Reise des HTC-Trosses am Sonntag. Die ChemCats erwarten um 16 Uhr das Herner Bundesligateam, beide Teams sind punktgleich in der Tabelle (18) und zeigten zuletzt eine spiegelbildliche Entwicklung: Während der HTC die letzten drei Partien gewinnen konnte und sich bis auf Platz drei der Tabelle vorschob, musste das Team von Roland Senger zuletzt drei Niederlagen einstecken und rutsche auf Rang sechs ab.

Zum Spiel in Chemnitz können Fans im Bus unsere Damen begleiten und lautstark unterstützen. Abfahrt ist am Sonntag um 07.30 Uhr vom Parkplatz der MCG-Arena.

Der Fahrstuhl saust aufwärts, Hernes Basketballerinnen mischen die Bundesliga auf. Gegen die Royals des TV Saarlouis feierten die HTC-Damen mit einem glatten 94:70 (18:15, 21:23, 28:12, 27:20) den dritten Sieg in Folge und stürmten erstmals in der Vereinsgeschichte auf den dritten Platz. Entschieden ist zwar noch nichts, aber es muss an den letzten sechs Spieltagen schon verdammt viel schieflaufen, um noch die Play-Offs zu verpassen.