Spielberichte DBBL

Die Damen des HTC besiegen Halle mit 82:69 (27:26; 16:14; 22:11; 17:18)
Das gestrige Bundesligaspiel verlief für die Damen des Herner TC unter Headcoach Marek Piotrowski äußerst erfolgreich. Mit einem, am Ende auch in der Höhe verdienten, Sieg über die Löwinnen des SV Halle konnte nicht nur ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Playoffs unternommen werden, sondern auch das siebte Heimspiel der Saison gewonnen werden.

Auch Marburg kann die H2K-Arena nicht knacken. Trainer Marek Piotrowski hat nach dem fünften Sieg im fünften Heimspiel nichts zu meckern.

Herner TC fegt Spitzenreiter mit 67:46 aus der Halle. Gegen die bissige Defense und den Dreierhagel im ersten Viertel ist kein Kraut gewachsen.

Das Match bei den Rutronik Stars Keltern war vorbei, mit 67:78 (37:40) hatte der Herner TC verloren. Aber so schnell konnte sich das Gästeteam nicht auf die fünf- bis sechsstündige Tour zurück machen an diesem Sonntagabend, um die vorherige Niederlage abzuhaken. Die Nationale Doping Agentur (NADA) hatte noch zur Dopingkontrolle gebeten.

Mit 65:84 unterliegt der Herner TC beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV 1880 Wasserburg.