Erfolgreicher Roadtrip für die HTC-WNBL

2 Siege in 2 Auswärtsspielen

Bereits am Freitagabend begann das Spielwochenende für die Herner Mädels beim direkten Verfolger Rhein Girls Baskets Neuss. Unter der Woche hat man sehr viel an der Verteidigung gearbeitet und wollte trotz diverser Ausfälle das Spiel siegreich für sich entscheiden. Von leichter Nervosität geplagt lagen die Mädels schnell nach 4min mit 10:2 hinten. Im Gegensatz zu anderen Spielen haben wir uns von einem derart hohen Rückstand nicht beirren lassen und konnten sogar zum nde des Viertels mit 15:14 in Führung gehen. Was nun geschah hatten sowohl Zuschauer als auch die Trainer nicht in der Form erwartet. Mit einer Leidenschaft und Hingabe wurde nun Verteidigt, jeder sprang für den anderen in die Bresche und man gestattete Neuss 12min lang nur 2 Punkte. Die Vorentscheidung fiel dann zum Ende des dritten Viertels als der Vorsprung mit 61:27 34 Punkte betrug.

Am Sonntag ging es dann zu den OSC Junior Panthers nach Osnabrück, die sich im Gegensatz zur Hinrunde stark verbessert präsentierten. Es war klar, dass wir die Intensität vom Spiel in Neuss in der Verteidigung nicht nach so kurzer Pause wiederholen konnten - doch die Defense stand wieder. Nur offensiv war noch etwas Sand im Getriebe zu finden. Dennoch stand eine beruhigende 33:17 Führung zur Halbzeit auf der Anzeigetafel. In Halbzeit 2 kamen die Mädels auch offensiv in Schwung und erhöhten zum Ende des dritten Viertels mit einem Buzzerbeater von Lea Schulte-Göcking auf 67:21. Bis zum Ende hielt das Team die Intensität hoch und konnte das Spiel am Ende souverän für sich entscheiden. Am Ende fiel die Niederlage für die vor allen Dingen in der ersten Halbzeit gut kämpfenden Osnabrücker Mädels zu hoch aus, wir nahmen aber gern den Schwung für die kommenden Aufgaben mit.

"Ein Kompliment an die Mädels. Obwohl wir beide Spiele mit nur 9 Spielerinnen bestritten haben und auch viel durchgewechselt haben kam kein Bruch ins Spiel und jede hat für die andere gekämpft. Man merkt, dass ein Lerneffekt bei den Mädels einsetzt und sich jede von Ihnen entwickelt. Auch haben wir es geschafft, die geforderte Leistungssteigerung nach dem Oberhausen-Spiel zu erzielen. Nächste Woche gegen Hagen wird es wieder ein enges Spiel und aufgrund unserer personellen Vorraussetzungen wird Hagen als haushoher Favorit in das Spiel gehen. Aber wir werden befreit aufspielen und alle Ausfälle als Team versuchen zu kompensieren. Sowohl auf dem Feld als auch von der Bank. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der die Mädels bei diesem Duell unterstützen möchte" - fasst der Headcoach Mario Zurkowski zusammen.

Rhein Girls Basket vs. Herner TC 49 : 70 (14:15 / 3:18 / 10:28 / 22:9)
Bramkamp, Lisa-Marie (1); Hahn, Hanna (6); Hassel, Tabea; Kassack, Jule (18/2);
Oleyniczak, Louisa (13); Proske, Pia (10); Schulte-Göcking, Lea (4); Stockhorst,
Clara; Strozyk, Jenny (18)

OSC Junior Panthers vs. Herner TC 31 : 81 (7:14 / 12:21 / 2:32 / 10:14)
Bramkamp, Lisa (16); Gierczak, Jolina; Hahn, Hanna (10); Kassack, Jule (14/3); Oleyniczak, Louisa (10); Proske, Pia (6); Schulte-Göcking, Lea (3); Stockhorst, Clara (7); Strozyk, Jenny (15)

Zurück