Erstes Spiel – Erster Sieg

Junior Hurricanes - Herner TC 63:79 (12:18, 17:27, 10:11, 24:23)

Zolper, Laura (26); Tenbrock, Emilia (15); Stockhorst, Clara (14); Krizanovic, Nela (12); Schmidt, Frida (6); Scheller, Kaja (3); Benbaida, Mona (3); Gallinat, Jil; Wilke, Lilly.

Nicht ohne Bauchschmerzen machte sich die junge Herner TC WNBL-Mannschaft auf den langen Weg nach Scheeßel. Zum Einen wusste man eher wenig über den ersten Gegner der Saison und Ligaaufsteiger Junior Hurricanes. Zum Anderen musste das Herner Team auf Alina Sanders und Sarah Polleros verzichten,

die beide ihre Verletzungen auskurieren mussten. Die Stimmung im Team war aber gut und der Siegeswille war da. Zudem machte sich das neue Jugendausbildungskonzept bezahlt, in dem die komplette WNBL-Mannschaft in der Regionalliga antritt und auch teilweise mit der ersten Mannschaft in der 1. DBBL mit trainiert.

Das konsequente Training trug dazu bei von Anfang an dem Heimteam aus Scheeßel unser Spiel aufzuzwingen. Schon nach dem ersten Viertel (12:18) war den Schützlingen von Junior Hurricanes-Coach Tomas Holesovsky wohl klar, dass es nicht einfach sein dürfte das Spiel noch zu drehen. Was auch im zweiten Viertel durch eine geschlossene Herner Mannschaftsleistung noch eindrucksvoll unterstrichen worden ist: zur Halbzeit stand das für Herne tolle Ergebniss von 29:45 auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause hat der neue Herner Coach Michal Chudzicki die Rotation vergrößert und das Ergebnis sicher verwaltet, so dass der lange Rückweg mit den ersten zwei Punkten im Gepäck angetreten werden konnte. Das Team hat sich vorgenommen, die positive Energie nächste Woche beim Spiel gegen die starke Osnabrücker Mannschaft aufs Parkett zu bringen. Dann gibt es um 12 Uhr am Sonntag auch ein Wiedersehen mit Christian Koslowsky, der letzte Saison noch in Herne WNBL Co-Trainer war und nun die Verantwortung für das Team der OSC Junior Panthers übernommen hat.

Zurück