Es ist „der Wurm drin“ bei den 4. Damen – Niederlage im Heimspiel gegen die Ruhrpott Baskets

 

Herner TC 4  - Ruhrpott Baskets Herne   37:65   (3:10, 15:15, 5:8, 14:22)

So hatten sich die 4. Damen den Start ins Jahr 2019 nicht vorgestellt: Das erste Spiel in 2019 gegen Iserlohn hatte man trotz guter Leistung verloren. Zum Auswärtsspiel nach Drolshagen konnten die Damen dann erst gar nicht anreisen, da der für diesen Spieltag eh schon dünne Kader von einer Erkältungswelle gepackt wurde. Und eine Woche später musste man sich ziemlich deutlich den Ruhrpott Baskets geschlagen geben.

Die RBH-Damen waren nach der knappen Niederlage aus dem Hinspiel hochmotiviert und agierten von Beginn an mit hohem Tempo. Die HTC-Damen, die in den vergangenen Partien häufig durch schnelles Umschalten zu leichten Punkten gekommen waren, suchten 40 Minuten lang nach ihrer Form. Zu viele leichte Punkte wurden kassiert, weil die Mannschaft nach Ballverlust nicht schnell genug zurück in die Defense kam. Auch im Angriff wurden zu viele leichte Treffer verschenkt. So ging der Sieg leider viel zu deutlich an die Herner „Nachbarn“.

Siebert, M. 8, Schadowski, Schäfer, Siebert, F., auf’m Kamp 17, Konsek, Beiersdorf 6, Buchholz, Heider 4, Gerling, L. 2
 

Zurück