Herner Nachwuchsbundesliga sichert sich den begehrten Play Off Platz

So ganz ohne Zittern ging Herne aber nicht in die Partie. Ohne ihren Head Coach Mike Carlson, und weil 3 Spielerinnen (Malina Sola, Hanna Hahn und Pauline Schröder) eine Trainingspause von 2 Wochen wegen eines Auslandspraktikums einlegen mussten, war die Partie im Vorfeld schwer einzuschätzen.

Auch wenn schon vorher klar war, dass bei den Metropol Girls Annika Küper und Leonie Schiermeyer nicht dabei sein werden, begegneten die Herner Mädchen ihren Konkurrentinnen aus Recklinghausen/Bochum mit Respekt. Vielleicht gab das aber den Ausschlag für Herne. Auf der Trainerbank hatten die Mädchen hochkarätigen Ersatz: Der Bundesliga Head-Coach Marek Piotrowski und die Bundesliga Spielerin Magda Gawronska unterstützen die Hernerinnen mit ihrer Erfahrung.
Hellwach eröffnete der Herner Bundesliganachwuchs die Partie. Eine 10:02 Serie aus Herner Sicht zwang den Metropol Trainer in der 2. Minute schon zu einer Auszeit. Was zunächst auch gefruchtet zu haben schien, denn bis zum Ende des Viertels war es ein offener Schlagabtausch. Gestärkt vom guten Anfang ließen sich aber die Herner Spielerinnen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Angeführt von der überragenden Anna Lappenküper steuerten die Herner Ladies Punkt für Punkt der Play Off Qualifikation entgegen.
„Die Mädchen haben meine Anweisungen super umgesetzt. Es hat Spaß gemacht sie zu Coachen. Auch die Zonenverteidigung hat uns nicht aus dem Rhythmus gebracht, was von guten Fortschritten der Mannschaft zeugt. Ich traue der Mannschaft noch einiges zu und drücke die Daumen für die Play Offs,“ so Marek Piotrowski nach dem Spiel.
Am kommenden Sonntag wird in der eigenen Halle entschieden ob die Hauptrunde auf dem 3. oder 4. Platz beendet wird. Das WNBL-Team spielt dann um 14:30 Uhr gegen Rotenburg/Scheeßel. Die Gäste aus dem Norden konnten zwar in der Hauptrunde noch kein Spiel gewinnen, haben ihre Spiele aber entweder nur knapp oder unglücklich verloren. Es ist also Vorsicht angebracht. Wir hoffen auf große Unterstützung von den Rängen!

Mira Carlson (4), Laura Dams (2), Hanna Hahn (6), Anna Lappenküper (30), Jil Ormanin (4), Pia Proske, Klara Schönberg (8), Pauline Schröder, Maria-Angelina Sola (12), Jenny-Meike Strozyk (17)

Zurück