Herner TC schlägt in der Nachwuchsförderung neue Wege ein

Kooperation mit AstroStars Bochum und dem TSV Hagen für die höchste Spielkasse der weiblichen U18

Aus drei Vereinen wird eine Mannschaft - oder „SteelFire 3-2-1“. Denn unter diesem Namen geht die Basketball-Abteilung im Herner TC neue Wege im Nachwuchsbereich. Der HTC, die VfL AstroStars Bochum und der TSV 1860 Hagen stellen ab sofort eine gemeinsame Mannschaft in der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL), der höchsten deutschen Basketball-Liga für Spielerinnen unter 18 Jahren.

Der Name der neu gegründeten Mannschaft soll die Region symbolisieren, aus der die drei Vereine kommen. Denn Stahl- und Kohleindustrie prägten lange Zeit das Leben im Ruhrgebiet, „und unser Lokalpatriotismus spiegelt sich in dem neuen Namen wieder“, so Team-Managerin Karina Sola. Das „3-2-1“ steht für den Zusammenschluss der drei Vereine.
Die Kooperation wurde vorerst für drei WNBL-Spielzeiten geschlossen, eine langfristige Zusammenarbeit darüber hinaus wird von allen Seiten gewünscht.

Karina Sola: „Für die WNBL gehen wir den ersten Schritt, in der Jugendarbeit gemeinsame Synergien zu nutzen.
Eine Zusammenarbeit in weiteren Jugendklassen schließe ich nicht aus, aber auch die gegenseitige Unterstützung im Seniorenbereich, zum Beispiel bei möglichen Zweitliga-Projekten.“
Das größte Pfund des HTC in dieser Kooperation ist natürlich die 1. Damen-Mannschaft in der Basketball-Bundesliga. Denn setzt sich eine talentierte Spielerin in der WNBL durch, kann sie nach dem Überschreiten der Altersgrenze auf einen Einsatz im Team des Deutschen
Meisters und Pokalsiegers hoffen.
Saisonpremiere für „SteelFire 3-2-1“ ist am Samstag, 12. Oktober, bei den RheinStars Ladies in Hürth. Das erste Heimspiel am Sonntag, 27. Oktober, ist direkt ein Lokalderby gegen die Metropol Girls aus Recklinghausen. Gespielt wird unter den Körben in der Bochumer Rundsporthalle, wobei die drei Kooperationspartner vereinbart haben, sich bei der Ausrichtung der Heimspiele abzuwechseln.
Die offizielle Vorstellung des Kaders der „SteelFire 3-2-1“ für die WNBL findet am Donnerstag, 12. September, ab 19 Uhr im Veranstaltungszentrum Gysenberg statt – übrigens gemeinsam mit der 1. Damen-Mannschaft des Herner TC. Zumindest dort können die Talente also erstmals Bundesliga-Luft schnuppern…

Zurück