Herner TC wieder an der Tabellenspitze

Herner TC vs RheinStars Ladies Hürth 87:42 (38:25)

Viertelergebnisse: 20:16 / 18:9 / 21:10 / 28:7

 

Im vierten Saisonspiel konnten sich die jungen Hernerinnen für die äußerst knappe Niederlage im Spiel gegen die Metropol Girls rehabilitieren. Trotzdem die Gäste aus Hürth in dieser Spielzeit noch kein Spiel gewinnen konnten, war die Konzentration im Herner Team sehr hoch.

Das erste Viertel war von großer Ungeduld in der Verteidigung geprägt, was sich auch sofort in den vielen Fehlern wiederspiegelte. So konnte Hürth schnell in Führung gehen. Sofort reagierten aber die Trainer Chudzicki und Lorenz und stellten einige Weichen neu. Die Mannschaft konnte auch umgehend die Änderungen aufs Parkett bringen und so Punkt für Punkt die Führung übernehmen. Bis zur Halbzeitpause waren es schon beruhigende +13 Punkte auf der Anzeigetafel.

Zur zweiten Halbzeit spricht der Herner Headcoach ein Kompliment an seine Mannschaft aus: „Da haben wir einen wunderbaren Teambasketball gespielt! Viele Steals und Fastbreaks konnten wir sehen, genau so gefällt es mir und den Zuschauern.“ So wuchs der Vorsprung Minute für Minute. Nach 4 gespielten Vierteln mussten die RheinStars Ladies die höchste Niederlage in der bisherigen Saison hinnehmen. Die Chudzicki-Schützlinge freuten sich dagegen über den dritten Sieg und schauen erhobenen Hauptes auf die kommenden Spiele.

In 2017 wird es noch zwei Begegnungen geben: am 19.11. in Neuss und am 3.12. den Start in die Rückrunde gegen Rotenburg in der heimischen H2K Arena. Die Hoffnungen sind groß, dass wir uns nach den zwei Spielen schon zu den 16 Topteams in Deutschland zählen dürfen“, so Chudzicki „Wir danken den Fans für die Unterstützung und das unermüdliche Anfeuern!“

 

Jil Gallinat (7); Nela Krizanovic (5); Sarah Polleros (22); Alina Sanders (5); Kaja Scheller (8); Clara Stockhorst (8); Emilia Tenbrock (12); Lilly Wilke; Laura Zolper (20)

Zurück