Herren 1 des Herner TC verschlafen das erste Viertel - Aufholjagd bei 66:69-Niederlage nicht belohnt

Herner TC - VfL AstroStars Bochum 9  66:69 (Halbzeit 29:35)
 
Das Spiel hatte kaum begonnen, da lagen die 1. Herren bereits 3:8 (3. Minute) zurück. Mit nur einer mäßigen Defense und vielen vergebenen Würfen konnte man zu Beginn nicht an die Leistungen anknüpfen. Herne agierte defensiv zu lethargisch und nicht als Team, vorne wurden die Angriffe nicht
ausgespielt, sondern überhastet abgeschlossen. Das Ergebnis war ein 7:23 nach dem ersten Viertel.
Im zweiten Viertel wurde die Defense intensiviert und viele Ballgewinne sorgten dafür, dass man zur Halbzeit nur noch 29:35 zurücklag. Das dritte Viertel lief ausgeglichen, sodass Herne mit einem Rücksand von 8 Punkten ins letzte Viertel ging. Dieser Rückstand wurde erst in den letzten 50 Sekunden entscheidend verkürzt. Nach einem Foul gelang es den Hernern den Rückstand von 10 auf 6 Punkte und 15 Sekunden vor Schluss auf 2 Punkte zu verkürzen. Nach der letzten Auszeit und einem erfolgreichen Freiwurf von Astrostars 9 musste ein Dreier her, der fein herausgespielt wurde, sein Ziel jedoch verfehlte.
Trainer Norman Linnenbrügger haderte am Ende mit dem ersten Viertel: "Wir spielen 30 Minuten guten Basketball, haben die Astrostars immer wieder gut unter Druck gesetzt. Letztlich war das verschlafene erste Viertel mit einem Rückstand von 16 Punkten zu viel. Wir müssen uns konzentrierter und fokussierter aufwärmen und endlich 40 Minuten lang Basketball spielen."
Das letzte Spiel vor den Ferien bestreiten die Herren am Donnerstag (19.10.) um 20.15 Uhr beim TV Gerthe 3.

Zurück