3. Damen des HTC mit stotterndem Motor aus der Winterpause zurück

Herner TC 3 - GV Waltrop 63 : 58  (12:17, 16:10, 16:16, 19:15)
 
Die 3. Damen verzeichneten am Sonntagabend ihren ersten Sieg im neuen Jahr gegen die Gäste aus Waltrop.
Die Gäste starteten etwas unkonzentriert dennoch erwischten sie mit einer 12:17 Führung den etwas besseren Start. Zum zweiten Viertel löste der HTC die Handbremse und holte sich mit einem 10:4-run die 22:21 Führung.
Ab da konnte sich kein Team entscheidend absetzen und trennten sich mit 28:27 aus Herner  Sicht in die Pause.
Zur zweiten Hälfte kamen die Gastgeberinnen besser aus der Kabine und bauten eine schnelle 42:32 Führung aus. Das Spiel blieb weiterhin spannend, denn der GV kämpfte sich bis auf 44:43 zurück.
Das Schlussviertel gestaltete sich ähnlich wie die Letzteren. Erst in der 39 Minute machte Lea Schulte-Göcking den Sack mit einem 5 Punkte-run zu und der HTC siegt zu Hause 63:58. 
Zu allem übel verletzte sich eine Spielerinnen der Gäste in den letzten Sekunden. Der HTC wünscht gute Besserung und schnelle Genesung.
 
„Man merkt uns- wie auch den Gästen- die Winterpause an. Uns fehlte heute die notwendige Kaltschnäuzigkeit und Routine in gewissen Situationen. Diese kommt bestimmt schnell wieder. Unterm Strich bin ich auf die schlussphase und  auf die Punkteverteilung meiner Mädels sehr stolz. Sie haben das heute sehr gut als Team gelöst und daran werden wir im weiteren Verlauf der Saison noch intensiver arbeiten.“ So Coach Bilal Mohandis 
 
Schulte-Göcking L-F. 16, Schröder P. 12, Schulte-Göcking L-M. 10, Runtemund S. 8, Oleyniczak L. 8, Oleyniczak M. 5, Heßke J. und Meurer L-M. 2
 

Zurück