3. Damen mit zweitem Sieg im zweiten Spiel

Eintracht Dortmund 2 den Hernern nicht gewachsen

TSC Eintracht Dortmund 2 43 : 76 Herner TC 3

Herner TC 3: Böckenholt (12), Harlander (0), Hassel (2), Heßke (4), Hauwe (20), Kanti (4), Meurer (2), Oleyniczak (4), Schulte-Göcking (6), Willing (3), Zerbe (19)

Der Herner TC und Eintracht Dortmund starteten zunächst recht ausgeglichen ins Spiel. Auch von der fehlenden Hose einer gegnerischen Spielerin ließen sich die 3. Damen des Herner TCs nicht ablenken und entschieden so schon das erste Viertel für sich (14:18). Im zweiten Viertel spielten die Herner Damen dann ihre Stärken aus. Durch schnelle Turn-Overs erzielten vor allem Zerbe und Hauwe viele Korbleger, den Dortmunder Mädels waren nur wenig Treffer möglich. Der Vorsprung wurde ausgebaut und die Tendenz zum Sieg deutlich (24:46). In der zweiten Hälfte ruhte sich der HTC vornehmlich auf seinen Punkten aus. Es wurde zwar noch gescored, die Leistung war aber nicht mehr mit der aus der ersten Hälfte zu vergleichen (38:59). Das vierte Viertel gestaltete sich ähnlich. Doch durch die Umstellung der Verteidigung Hernes von einer Zonen-Verteidigung zu einer aggressiven Mann-Mann-Verteidigung erzielte Dortmund noch weniger Treffer als im vorherigen Viertel. Herne ging am Ende mit einem souveränen 76:43 aus dem Spiel. Trotzdem bemängelte Coach Linnenbrügger noch die mangelnden Züge um Korb und die Aggressivität seiner Spielerinnen.

[verfasst von Meret Willing]

Zurück