Laura Westerik blijft in Herne ...

... und das ausgesprochen gerne wie sie selbst sagt:
"Am meisten gefallen mir die Fans und die ganzen Leute im Umfeld des Clubs, es fühlt sich an wie eine große Familie." Wirklich umstellen im Vergleich zu den Niederlanden musste sie sich nur bei einer Sache: "An die langen Busfahrten zu den Auswärtsspielen musste ich mich erstmal gewöhnen."

 

Im Sommer hielt sie sich beim Training mit der niederländischen Nationalmannschaft fit. Wie wir bereits berichtet haben, kam sie mit dem 3x3-Team in der Nations League in Den Haag/Niederlande und in Voiron/Frankreich zum Einsatz. Voller Freude blickt sie zugleich zurück und voraus: "Letztes Jahr war eine großartige Saison und jetzt bin ich schon gespannt was die neue Saison bringt. Aber egal was es ist, ich packe das an!"

Michal Chudzicki, Co-Trainer der 1. Damen und Cheftrainer der 2. Damen arbeitet richtig gerne mit ihr zusammen: "Laura ist immer 100 Prozent bei der Sache, egal ob morgens im Kraftraum oder abends in der Basketballhalle. Für ihre jungen Jahre hat sie schon ein großes Basketballverständnis und möchte sich jeden Tag verbessern."

Auch ihre Rolle für die Nachwuchsspielerinnen hebt Chudzicki hervor: "Als sie uns bei den 2. Damen in der Regionalliga geholfen hat, war ihre Spielweise sehr mannschaftsdienlich. Sie hat immer die besser platzierte Mitspielerin eingesetzt und so viele Assists gesammelt. Unter den jungen Spielerinnen ist sie eine Autorität und kommt mit ihrer offenen Art bei allen gut an."

Zurück