Platz 5 verteidigen

Hannover heißt der vorletzte Gegner der Hauptrunde für die HTC-Damen am Sonntagnachmittag um 16 Uhr. Der Aufsteiger, der wie der HTC im TOP4 in zwei Wochen in Keltern um den Pokal spielen wird, hat sich ebenfalls bereits jetzt für die Play-Offs qualifiziert und könnte mit zwei Siegen in Folge sogar noch am HTC vorbei ziehen.

Das Team um Coach Rodger Battersby stolperte zwar zuletzt über Absteiger Avides Hurricanes, dürfte durch das Comeback von Birte Thimm noch stärker auftreten. Topscorerin mit 18,1 Punkten im Schnitt ist Melissa Jeltema, die im Hinspiel in Herne sogar auf 21 Punkte kam. Dorothea Richter und Stefanie Grigoleit sind ebenfalls erfahrene Spielerinnen, die wenn es eng wird jederzeit Verantwortung übernehmen. Der HTC muss punkten, um Platz 5 als Ausgangslage für die Play-Offs nicht zu verspielen. Leicht wird diese Aufgabe nicht, Hannovers Janne Bartsch baut auf den Heimvorteil aus Fans und der neuen Sporthalle der Otfried-Preußler-Schule in der Birkenstraße 12 in Hannover. Marek Piotrowski wird sich etwas einfallen lassen müssen, um die Punkte aus der Niedersächsischen Landeshauptstadt zu entführen.

Zurück