Sieg gegen Alba Berlin

Herner TC - SG ALBA/BG 2000 Berlin 83:69 (50:31)

Zwei Dinge hatte sich das Team um Ondrej Sykora am Sonntag um 13 Uhr vorgenommen: In der eigenen H2K-Arena ungeschlagen zu bleiben und Revanche für die Niederlage im Hinspiel in Berlin zu nehmen. 

Herne startete sehr gut in die Partie, mit hoher Konzentration wurde schnell eine Führung erspielt. Viele erfolgreiche Fast-Breaks ließen den Vorsprung zur Halbzeit auf 20 Punkte anwachsen. Besonders gefiel Coach Sykora, dass alle 5 Feldspielerinnen intensiv verteidigten und unter dem Korb ausboxten. Da sich auch nach dem Seitenwechsel kein Bruch im Spiel feststellen ließ, wechselte der Trainer viel durch und verteilte die Spielzeit auf alle Spielerinnen. Da der HTC die Partie am Ende mit 14 Punkten Differenz gewinnen konnte, ist nicht nur der Heimnimbus ungebrochen, sondern auch die Revanche geglückt und zudem Platz 1 in der Gruppe gesichert worden. „Es freut mich dass die Mädels richtig gut gespielt haben mit Willen und hoher Leistung. Sehr gut hat Laura Zolper in der Defense gekämpft, dass hat dem Team viel extra Energy gegeben“, so der Head-Coach. Das letzte Spiel steigt am nächsten Wochenende in Göttingen. 

Zolper 24, Polleros 18, Gallinat 1, Tenbrock 8, Stockhorst 7, Benbaida 6, Sanders 5, Schmidt 3, Jendrian 1, Krizanovic, Wilke. 

Zurück