Teuer erkaufter Halbfinaleinzug

Eisvögel USC Freiburg – Herner TC 59:69 (22:32)

Halbfinale nach nur zwei Partien. Das stand auf der Habenseite, als der HTC am Karsamstagabend die Freiburger Halle verließ. Auf der Sollseite stand die Gesundheit um den Fuß von Laura Westerik, die unglücklich umknickte und schmerzverzerrt vom Feld musste. Es hätte so schön sein können.

Angeführt von Chloé Bully, die zunächst die angeschlagene Loryn Goodwin im Aufbau vertrat, mühten sich zu Beginn beide Teams von Kräften und fokussierten sich zunächst auf die Defense. Im zweiten Viertel - genau wie im Hinspiel - traten die Hernerinnen dann aufs Gaspedal und legten damit den Grundstein zum Sieg. Bis zur 14. Minute wechselte die Führung mehrfach, dann setzte sich Herne mit einem 15:3-Run auf 20:31 (19.) ab. Laura Zolper spielte dabei besonders stark auf, punkte sowohl aus der Bewegung wie von der Dreier- und Freiwurflinie. Mit einem Zehn-Punkte-Vorsprung ging es in die Kabinen.

Laura Westerik eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Korbleger, kurze Zeit später humpelte sie vom Feld. Manche Teams fallen beim Ausfall wichtiger Leistungsträger in Schockstarre - nicht so der HTC. Ae‘Rianna Harris, Kristina Topuzovic, Goodwin und Co. ließen den Ball laufen und schlossen die Angriffe sicher ab. Binnen zwei Minuten stellten die Hernerinnen von 26:34 auf 28:44 (25.), und spätestens beim 31:50 (28.) wähnten sich die Herner Fans an den Rundfunkgeräten klar auf Halbfinalkurs. Da aber hatten sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Daneesha Provo brachte mit acht Punkten in Serie die Eisvögel im Alleingang bis zur Viertelpause wieder in Schlagdistanz (41:50). Herne behielt im letzten Viertel aber die Nerven, punkte souverän und ließ in der Defense nichts mehr anbrennen. Der Halbfinaleinzug war perfekt, wenn auch teuer erkauft.

Gegner im Halbfinale werden nun die GiroLive Panthers Osnabrück sein, die sich ebenfalls in zwei Spielen gegen den TSV Wasserburg behaupten konnten. Spiel eins findet am 10.04. um 18 Uhr in der H2K-Arena statt, Spiel zwei am 16.04. um 18 Uhr in Osnabrück. Ein eventuelles drittes Spiel fände am 18.04. um 16 Uhr wieder in der H2K-Arena statt.

Zolper (27/4), Topuzovic (14/2), Harris (11), Bully (10), Westerik (5), Polleros (2), Rouse, Goodwin, Groll.

Zurück