U17 WNBL: Herner TC schlägt auch den TSV Hagen

Die U17-Basketballerinnen des Herner TC haben in der Gruppe Nordwest der WNBL ihren zweiten Sieg gefeiert. Sie schlugen den TSV Hagen 1860 mit 71:64.

Herner TC - TSV Hagen 71:64 (22:12, 22:18, 11:20, 16:14)

Besser geht es nicht. Zweites Spiel, zweiter Sieg. Dem Auftakterfolg bei den Metropol Girls in Recklinghausen ließen die U17-Basketballerinnen des Herner TC einen 71:64 (44:30)-Sieg über den TSV Hagen 1860 folgen.

Zwei Teams in der Sechser-Gruppe Nordwest der WNBL haben bislang die optimale Ausbeute nach zwei Spieltagen: Neben dem Herner TC die Slammers Peak Girls Hürth/Bonn, die aufgrund der besseren Punktedifferenz (+24 gegenüber den Herner +15) die Tabelle anführen. Aber den Blick auf das aktuelle Liga-Ranking genießt HTC-Trainer Ondrej Sykora mit Vorsicht.

Denn an diesem Spieltag war es der Sieg der Metropol Girls in Osnabrück, der zeigte, dass alles möglich ist in dieser Gruppe. Gegen Hagen legte Herne einen 12:0-Sprintstart vor und ließ sich auch durch das zwischenzeitliche 12:12 nicht stoppen, führte nach dem ersten Viertel 22:12. Zur Pause hieß es noch 44:30, aber im dritten Viertel trafen die Hernerinnen nicht mehr so genau, Hagen schloss auf. Doch beim Stand von 63:62 traf Laura Zolper für drei Punkte zum 66:62, und bis zum Schluss hielt der HTC die Gäste auf Distanz.

HTC: Zolper (27/2 Dreier), Gallinat (12), Krizanovic (17), Schmidt (9/1), Benbaida (6), Wilke, Radenkovic, Jendrian.

24.10.2016 / WAZ Herne / Stephan Falk

Zurück