U17 WNBL: HTC siegt auswärts in Hagen


Durch ihren Erfolg in Hagen behalten die U17-Basketballerinnen des Herner TC die Teilnahme an den Playoffs der WNBL im Blick.

TSV Hagen 1860 - Herner TC 48:63 (22:34).

Für die Hernerinnen zählte in dieser Begegnung einzig ein Sieg, weil das Team um Trainer Ondrej Sykora die Playoff-Teilnahme schaffen will. Darauf kann der HTC hoffen, denn er geht nach dem Sieg in Hagen als Tabellendritter der WNBL-Gruppe Nordwest in die Weihnachtspause.
In Hagen spielte der HTC geschlossen stark, ein Sonderlob verdienten sich Laura Zolper und Clara Stockhorst. „Die Mädels haben alle sehr konzentriert gespielt, konsequent verteidigt und in der Offense effektive Entscheidungen getroffen“, so der zufriedene Coach Ondrej Sykora. Die Hernerinnen waren von Beginn an in Führung und spielten einem sicheren Sieg entgegen.
Die ersten drei Viertel gingen allesamt an den HTC, der beim Stand von 4:7 im ersten Abschnitt einen 11:0-Lauf schaffte. Hagen schloss noch einmal auf zwei Zähler auf, doch dann zogen die Hernerinnen davon, hatten zur Pause schon zwölf Punkte Vorsprung. „In der zweiten Halbzeit konnte ich gut durchwechseln, alle Spielerinnen haben ein hohes Niveau gezeigt“. Jetzt kann das Team in Ruhe die Weihnachtspause genießen und im neuen Jahr wieder angreifen.

HTC: Zolper (17), Gallinat (8), Krizanovic (4), Schmidt (6), Benbaida, Wilke (4), Radenkovic (4), Jendrian (9), Stockhorst (11).

Stephan Falk, WAZ Herne / Lars Winkelmann

Zurück