U17 WNBL: Niederlage in Osnabrück

OSC Junior Panthers - Herner TC 65:59 (17:19; 16:14; 14:19; 18:07)

Tenbrock 12, Stockhorst 10, Zolper 10, Sanders 8, Polleros 8, Krizanovic 7, Gallinat 4, Benbaida, Jendrian, Radenkovic, Wilke.

Trotz guter Vorbereitung im Training und der voranschreitenden Integration der Neuzugänge konnte die U17 WNBL das Rückspiel in Osnabrück nicht gewinnen.

„Die Mädels haben richtig hart gekämpft, aber in wichtigen Momenten ein paar bittere Fehler gemacht, die uns einfache Punkte und letztlich den Sieg gekostet haben.“
In der ersten Halbzeit wurde nicht gut ausgeboxt, sodass die Panthers immer wieder zweite Chancen im Rebound bekamen. Das führte zum 33:33 Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel wurden in der Defense und im Rebounding einige Veränderungen vorgenommen, die zunächst auch griffen und das Spiel offen gestalteten. Zum Ende des dritten Viertels führte Herne knapp mit 47:52. Im letzten Durchgang legte der HTC nch eine Schippe drauf, konnte die Führung auf 10 Punkte ausbauen. Dann jedoch erhöhten die Panthers den Druck in der Defense und das Herner Team kam aus dem Tritt. Auch eine Auszeit von HTC-Coach Ondrej Sykora half nichts mehr. „Wir haben die Defense noch einmal umgestellt, in der Offense hatten wir aber unser Schießpulver verschossen. Jetzt müssen wir uns auf die letzten beiden Spiele gegen Neuss und Hürth konzentrieren, die Chance auf die Play-Offs lebt noch.“

Zurück