U17 WNBL: Sieg über Göttingen

Herner TC - BasketBallTeam Göttingen 89:61 (32:18, 24:11, 12:16, 21:16)

Für den Herner WNBL Head-Coach Ondrej Sykora war die Partie gegen Göttingen am Sonntagmittag gleich doppelt bedeutsam: Zum einem war er selbst mal vor zwei Jahren bei den Veilchen Göttingen in der Bundesliga als Head-Coach engagiert und kannte daher bereits einige Talente aus dem Göttinger Team, zum anderen wollte Sykora mit den Hernerinnen unbedingt zu Hause ungeschlagen bleiben, was auch gelingen sollte.

Zunächst sah es jedoch nicht nach einem klaren Sieg aus. Direkt nach dem Sprungball verlor der HTC drei mal den Ball, drei mal punktete Göttingen und setzte sich gleich etwas ab. Doch zum Glück sind die ersten drei Minuten eines Spiels nicht spielentscheident. Der HTC begann nun, die im Training einstudierten Spielzüge umzusetzen, punktete über High-Low Aktionen am Korb. Die Intensität in der Defense wurde gesteigert und mit guten Ausboxen die Rebounds gesichert. Innerhalb von drei Minuten drehte der HTC das Spiel zum 16:10, die Führung sollten die Herner Mädels nicht mehr abgeben. Im zweiten Viertel konnte Göttingen bei 11 Punkten gehalten werden, selbst traf der HTC hochprozentig. Nach dem Seitenwechsel verminderte sich die Intensität im Herner Spiel zwar, Göttingen konnte aber stets mit 20 Punkten oder mehr auf Abstand gehalten werden. „Was mir sehr in diesem Spiel gefallen hat war, dass es uns gelungen ist, in Defense und in Offense als ein Team zusammenzuarbeiten. Ich möchte noch die Leistung von Sarah Polleros loben, die mit ihrem Double-Double 25 Punkte und 10 Rebounds großen Anteil zum Heimsieg beigetragen hat. Jetzt müssen wir anfangen, uns auf das Rückspiel gegen Halle vorzubereiten, das uns am 26.3. in Halle an der Saale erwartet“, so Ondrej Sykora.

Zurück