Ungefährdeter Sieg gegen das Landesliga Schlusslicht BG Dorsten

BG Dorsten 2 - Herner TC 3   59 : 86  (11:21), (9:22), (20:24), (19:19) 

Am Sonntag reisten die Landesliga Damen des HTC zum Gastgeber BG Dorsten 2 an und verzeichneten einen weiteren Sieg in der noch jungen Saison.
Der HTC führte von der ersten Minute an dank eines humorlosen 3er von Stina Runtemund. Es schien, als würde in diesem Spiel fast alles durch die Reuse fallen.

Wenige Minuten später legte Klara Zerbe mit einem weiteren 3er die 2:9 Führung ein. So nahm das 1 Viertel seinen Lauf und endete für den HTC mit 11:21. Coach Bilal Mohandis schien offensichtlich noch unzufrieden mit dem Ergebnis zu sein. „Wir ließen der BG immer und immer wieder zu viel Platz und mussten sehr einfache Korberfolge einbüßen. Das war nicht so besprochen.“
Zum 2. Viertel setzte der HTC aggressiver an und hielt Dorsten unter 10 Punkte. Somit ging es 20:43 in die Pause.
Im 3. Viertel wackelte die Defense der Hernerinnen gewaltig und Dorsten bekam wieder einmal viel Platz in ihrem Spiel. Der HTC hat nur phasenweise die Intensität ihrer Defense halten können.
Dies zog sich bis zur Schlusssirene leider durch aber dank einer guten Teamleistung gewann der HTC verdient 59:86.
„Wir haben leider zu viel zu gelassen in unserer Defense, daran müssen wir noch arbeiten. Dennoch freuen wir uns über den Sieg und ich bin unterm Strich zufrieden mit der Leistung meines Teams.“ 

Hauwe 28, Schulte-Göcking, L-M. 14, Runtemund 12, Schulte-Göcking, L-F. 11, Zerbe 9, Meurer 6, Heßke 4, Oleyniczak, L 2, Oleyniczak, M 

Zurück