Vorsicht Mädels! - Aber wovor oder vor wem?

Freiburg im Breisgau ist das Ziel der Basketballerinnen des Herner TC am Samstag, den 19. Dezember 2020. Das Spiel bei den Eisvögeln USC Freiburg startet um 19:30 Uhr.

Daneesha Provo und Pauline Mayer stehen aktuell auf Rang 1 und 2 in der Scorer-Liste der 1.DBBL. Daneesha Provo, 166 Punkte, und Pauline Mayer, 97 Punkte, treten beide für die Eisvögel aus Freiburg an und zusammen mit Teamkollegin Cassidy Boensch, die bisher 80 Punkte erzielt hat, rocken sie das Spiel.

Die größte Stärke der Freiburgerinnen offenbart jedoch zugleich ihre größte Schwäche: Die sehr einseitige Punkteverteilung zugunsten der drei genannten Spielerinnen.

 

Also alles klar für die Herner Defense? Wir konzentrieren uns auf die Drei und spielen klar auf Sieg? Schön wär´s!

Die Teams aus Halle, Marburg, Heidelberg und Göttingen hatten sicherlich die gleiche Erkenntnis. Und haben sie es ausnutzen können? Nö, Pustekuchen, verloren haben sie alle miteinander. Freiburg steht aktuell mit 4 zu 2 Siegen auf Rang 3 der Liga vor dem Herner TC auf Rang 4. Mit einem Sieg am Samstag kann Herne an den Eisvögeln vorbeiziehen, aber das wird ordentlich schwer!

Zumal die Trainer die eigene Mannschaft nicht ausschließlich auf den Gegner ausrichten können, wichtig ist auch, die eigenen Linie nicht zu verlieren. Die Trainingswoche in der H2K-Arena wurde auch genutzt um Neuzugang Jelena Vučetić besser mit den Mitspielerinnen und den eigenen Spielzügen vertraut zu machen. Ihr Einsatz gegen die Rutronik Stars Keltern erfolgte nach anderthalb Trainingseinheiten – aufgerundet.

Marek Piotrowski über das Spiel gegen den USC Freiburg: „Das wird eine spannende, eine herausfordernde Aufgabe. Für viele sind die Freiburgerinnen die große Überraschung in dieser Saison. Sie spielen sehr erfrischenden Basketball, verteidigen sehr stark, auch im Halbfeld oder sogar full court. In der Offense rotieren sie sehr gut und dazu werden sie stark von der Seitenlinie gepushed. Man muss sehr aufpassen und darf zugleich das eigene Spiel nicht vernachlässigen.“

Sich auf die eigenen Stärken zu besinnen dürfte wohl die beste Strategie am Samstag sein. Vorsicht ist einfach vor jeder Freiburger Spielerin angebracht und erst wenn man dies beherzigt, dann kann man vielleicht als Herner Team selbst das Spiel rocken.

Wir hätten jedenfalls nichts dagegen.

Eisvögel USC Freiburg vs. Herner TC (sporttotal.tv)

Zurück