Wer bekommt die Geschenke?

Als verspätete Weihnachtsbescherung kommen den Damen des Herner TC am 27.12.2020 die SNP BasCats USC Heidelberg ins Haus oder vielmehr in die H2K-Arena. Spielbeginn ist um Uhr 16:00.

Das für den 30. Dezember geplante Spiel gegen BC Pharmaserv Marburg fällt aus, da sich 8 Spielerinnen aus Marburg vorsorglich in Quarantäne befinden.

An den Weihnachtstagen ging der Trainingsbetrieb für die Herner Profis unvermindert weiter. Mit dem guten Gefühl der rundum positiven eigenen Leistung im Spiel gegen Saarlouis möchte man gerne im Rhythmus bleiben und weiter Punkte sammeln.

Die BasCats aus Heidelberg gerieten in ihrem letzten Spiel in Osnabrück mit 79 -104 ein wenig unter die Räder und wollen in Herne sicherlich einen besseren Auftritt hinlegen. Auffälligste Spielerinnen des Heidelberger Teams sind bisher Madison Nelson mit durchschnittlich 14,9 Punkten, Franziska Worthmann (11,7) und Ieva Bagdanaviciene (11,3). Zuletzt zeigten auch Inja Butina (11,3) und Olivia Nash (14,9), die kurzfristig von den GISA Lions Halle nach Heidelberg gewechselt ist, ihr Können.

Niemand sollte also die BasCats unterschätzen und sich durch die bisherigen Saisonergebnisse von 2 Siegen bei 5 Niederlagen täuschen lassen. Gleichwohl hat das Team des Herner Turn-Club 1880 eV den Anspruch, das Spiel zu gestalten und sich selbst den Heimsieg zu sichern.

Der 1. Vorsitzende des Herner TC zeigt sich von dem Auftritt der Spielerinnen auf dem Parkett und im Verein angetan: „ Der bisherige Saisonverlauf ist unter den gegebenen Umständen nur als super zu bezeichnen. Die Spiele gegen Wasserburg und Keltern kamen gerade aufgrund des Verletzungspechs etwas zu früh. Jetzt befindet sich das Team in einer schönen Aufwärtsentwicklung, die wir gerne fortsetzen möchten.“

Schauen wir also morgen, ob die Spielerinnen des Herner TC weiter mit ihrer Spielfreude erfolgreich auf dem Parkett wirbeln oder ob es überraschende Geschenke für die Gäste gibt.

livestream:

https://sporttotal.tv/ma91805cd2

Zurück