WNBL: Die Kleinen ganz groß!

HTC gg. Team Mittelhessen 39:59

Das WNBL Team des Herner TC beweist Größe und gewinnt mit 39:59 gegen den direkten Konkurrenten Team Mittelhessen.

Die frühzeitige Anreise, mit Wurftraining am Abend und Übernachtung in der Jugendherberge Grünberg hat sich für die WNBL von Mario Zurkowski und Christian Koslowsky ausgezahlt. Ein deutlicher Sieg gegen das Team Mittelhessen konnte durch das schnelle und disziplinierte Spiel der Hernerinnen erzielt werden. Als beste Werferinnen traten Sera Asuamah-Kofoh (28) und Jenny Strozyk (12) in den Vordergrund. Jenny Strozyk entging dabei nur knapp einem Triple Double, da sich zusätzlich zu ihren Punkten noch acht Assists und zwölf Steals gesellten.

 

Konzentriert starteten die Mädchen mit einen 7:0-Run, ehe eine Auszeit der Mittelhessinnen diese wieder ins Spiel brachte und sie bis zum Ende des ersten Viertels auf 9:9 ausgleichen ließ. Aber bereits in dieser Phase konnten sich die Herne-Mädels auf ihre Verteidigung verlassen. Die Konzentration blieb bei den Hernerinnen im 2. Viertel hoch, die einen 12:0-Run hinlegten. Krizanovic zeigte hier eine starke Leistung und konnte vier ihrer sechs Punkte erzielen. Die Mittelhessen-Mädels fanden am Ende des 2. Viertels ihre zuvor von der Hernerninnen gut verteidigten großen Spielerinnen und konnten den Abstand bis zum Ende bei zehn Punkten halten. Festzuhalten ist zudem, dass bereits zu diesem Zeitpunkt alle elf mitgereisten Herner Spielerinnen aufliefen und sich in das Team klasse einfügten.

Wie bereits gegen das WNBL-Team aus Hagen zeigten die Mädchen dann im dritten Viertel “ganz großen Sport”. Gegen die Zonenverteidigung der Mittelhessinnen agierten die Herner Ladies teilweise nach belieben. Entweder zogen die schnellen Spielerinnen des HTC in die Lü cken oder die freien Spielerinnen auf der Außenposition wurde gefunden. Sera Asuamah- Kofoh versenkte in diesem Spielabschnitt drei 3er in die Reuse des Mittelhessen-Teams.

Viele erneute Wechsel von Zurkowski im letzten Viertel gefährdeten niemals den eindrucksvollen Sieg der Hernerinnen, die sich jetzt auf dem 2. Tabellenplatz festgesetzt haben. Mit einem Sieg gegen die Neusser Junior Tigers nächsten Sonntag um 12 Uhr in der MCG Halle in Herne könnten sich die HTC-Mädels bei einen Sieg sogar den ersten Platz erkämpfen.

“Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft”, so Mario Zurkowski “wir sind auf einem guten Weg und arbeiten hart. Wir spielen immer besseren Teambasketball offensiv und jede versteht langsam wie wir erfolgreich verteidigen können. Jetzt könnten wir uns mit einem Sieg gegen Neuss noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk machen. Neuss hat natürlich deutlich mehr Erfahrung. Sie sind uns teilweise körperlich überlegen. Aber wir haben bereits im Hinspiel bewiesen, dass wir auch mit den besten Teams mithalten können. Wir werden definitiv alles geben.”

HTC: Zolper (4), Gierczak, Krizanovic (6), Schmidt (einen 3er), Schulte-Göcking (2), Asuamah- Kofoh (28, davon vier 3er), Strozyk (12), Heinrich, Oleyniczak, Stockhorst (2), Sanders (2).

Zurück